Sächsischer Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e. V. 

Alter Förderturm “Morgenstern Schacht II”

Schauanlagen & Museen

Kurze Beschreibung:

Der am 03. Juli 1997 gegründete Heimatverein hat sich die Aufgabe gestellt, das kulturelle Erbe des Ortes und des Zwickau–Reinsdorfer Steinkohlenreviers zu wahren und als Schwerpunkt den Förderturm des Morgensternschachtes II als Heimat– und Bergbaumuseum auszubauen und zu betreuen.

Seit der Eröffnung des Museums am 09.10.1999 gestalten und betreuen die Mitglieder, darunter einige ehemalige Bergleute, das Museum. Reges Besucher–Interesse finden die jährlich wechselnden Sonderausstellungen, die den Bekanntheitsgrad des Museum über den Landkreis Zwickau hinaus erhöht haben.

In ehrenamtlicher Arbeit betreuen die 36 Mitglieder das Museum und übernehmen auch den sonntäglichen Einlassdienst und die Sonderführungen nach entsprechender Vereinbarung auch werktags.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Bergbau wurden für ihre Verdienste um die Gemeinschaft mit dem Ehrenbrief des Landkreises Zwickau ausgezeichnet und ihre Arbeit fand Anerkennung beim Wettbewerb „Baudenkmal 2008“ des Landes Sachsen.

Umfang der durch den Verein übernommenen Tätigkeiten:

Erhalt und Pflege der Heimat- und Bergbautradition in Reinsdorf und Umgebung, Betreiben des Museums, Instandhaltung der Großgeräte, Pflege des Inventars

Eigentümer: Gemeide Reinsdorf

Betreiber: Heimatverein Reinsdorf e.V.

Anschrift

Heimat- und Bergbaumuseum

Pöhlauerstraße 9

08141 Reinsdorf

Geodaten

50°42'23.9"N 12°32'00.6"E

Kontakt

Bergkamerad Helmar Sittner

Telefon

0176/78400553

E-Mail

hv.reinsdorf@poste.de

X