Sächsischer Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e. V. 

Besucherstollen “Oberer-Rother-Adler”

Schauanlagen & Museen

Kurze Beschreibung:

Der Stollen „Oberer Rother Adler“ wurde im Jahr 1834 in einer Entfernung von etwa 80m an der W-Flanke des Uralt-Stollen „Rother-Adler-Maaßen“ (erwähnt 1654) auf der Höhenlinie NN ca. +702m, im Hammerberg durch die damalige Marienhütte Zwickau angefahren.

Der Stollen hatte die Aufgabe, die Fortsetzung des Eisenerzlagers „Rother-Adler- Maaßen“ zu erkunden und aufzuschließen. Erst 1842 wurde in 76Lr. morgend-licher Entfernung vom Mundloche das Erzlager angefahren. Die Mächtigkeit des „Rothe Adler Flachen“ steigt von 0,15 bis 0,75Lr. und die Qualität des Eisensteins ist außerordentlich gut. So wurde zur tieferen Lösung des „Rothe Adler Flachen“ in der 5. Woche des Quartals Crucis 1845 der „Mittlere Rothe Adler Stolln“ mit 21Lr mehr Saigerteufe auf gedachtem Gange gegen Morgen angeschlagen.

Durch ein 33 Lachter hohes Überhauen (Bremsberg) wurde nach den Anfahren des Erzlagers im Jahr 1853 bei 143,2Lr. nicht nur die nötige Wetter- und Wasserlösung beschafft, sondern auch ein bedeutendes reichhaltiges Eisensteinmittel zum ungestörten Abbaue zugängig gemacht.

Im Laufe des Jahres 1847 wurde zur Verbesserung der Förderung eine Eisenbahn eingebaut, deren Herstellung auf 121 Lachter Länge (incl. 20 Lachter über Tage) einen Kostenaufwand von nur 208Thlr. 8Ngr. 1Pf. verursacht hat. Damit wurde eine mehr als siebenfache Effizienz im Vergleich in Bezug auf die frühere Förderung mittelst ungarischer Hunde erzielt.

Umfang der durch den Verein übernommenen Tätigkeiten:

In den Jahren 1994/1995 hat die Knappschaft Rittersgrün den „Oberen Rothen Adler Stollen“ im Rahmen der Errichtung des Bergbau-Lehrpfades Pöhla- Rittersgrün gewältigt und als einen Besucherstollen eingerichtet.

Die Knappschaft Rittersgrün pflegt das Außengeländes (Mäharbeiten, Instandhaltung Zugangswege etc.) führt Sicherungsarbeiten und Reparaturen im Stollen durch und bietet nach Voranmeldung Besucherführungen an. Angemeldete Führungen erfolgen zu vereinbarten Terminen. Dafür werden vorwiegend die Wochenendtage genutzt.

Das Mindestalter der Besucher ist auf 14 Jahre festgesetzt. Unter 14 Jahre bis 8 Jahre ist die Einfahrt nur mit Begleitperson (Eltern, Erzieher, Lehrer usw.) zulässig.

Eigentümer: Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk Neudorf

Betreiber: Knappschaft Rittersgrün 1713 e.V.

Anschrift

Besucherstollen "Oberer-Rother-Adler"

08359 Breitenbrunn OT Rittersgrün

unterhalb Flößbahn

Geodaten

50°28'19.9"N 12°48'47.9"E

Kontakt

Bergkamerad Raik Schwertl

Telefon

037757/189331

E-Mail

bkn-rittersgruen@bergbautradition-sachsen.de

X