Ein Bergmann, Symbol der Traditionspflege der Kirchberger Bergbrüder

Tag des offenen Denkmals im “Hohen Forst – Kirchberg

Die Kirchberger Bergbrüder laden anlässlich der bundesweiten ” Tag des offenen Denkmals” am 11. September von
10 bis 18 Uhr auf dem Zechenplatz ihres Natur- und Bergbaulehrpfades “Zum Hohen Forst” ein.
Die Kirchberger Natur- und Heimatfreunde werden Ihnen die Gelegenheit bieten, den sogenannten Engländerstolln zu besichtigen.
Außerdem werden Bergbauinteressierten Einblicke in das seit der Eröffnung 2003 weiter aufgefahrene Stollnsystem des Vereinsbergwerkes geboten. Neben vielfältigen Angeboten wie Schauschnitzen, Spielstand für Kinder, Naturschutzberatung, Mineralien und Literatur auf dem Zechenplatz am Vereinsbergwerk erfolgen. Informationen über unsere Vereinsarbeit ab dem Jahr 2000, dem Beginn der Herausstellung dieser eimaligen Bergbau- und Naturlandschaft in Sachsen, die ehrenamtliche Arbeit bis heute der Öffentlichkeit gezeigt werden kann. Zusätzliche Attraktionen werden ein lebensgroßer Bergmann in Kettensägetechnik und eine historische Haspelanlage sein, die am 18. Juni zum historischen Handwerkertag von erzgebirgischen Gewerken im Rahmen unserer Traditionspflege geschaffen wurden. Eine Wissensvermittlung erfolgt über die 35-jährige Geschichte unseres Vereins mit seinen Fachbereichen und 20 Jahre Kirchberger Bergbrüder als Ausdruck unserer vielfältigen, langjährigen, ehrenamtlichen Arbeit im Landkreis Zwickau.

Auch für Speisen und Getränke sowie für die musikalische Unterhaltung ist bestens gesorgt. Zu erreichen ist der Zechenplatz (Station 3) über den Zugang des Natur- und Bergbaulehrpfades auf der alten Wiesenburger Landstraße (Wegstrecke 10 min) zwischen Einfahrt Wasserwerk und Krankenhaus Burkersdorf oder Zufahrt über die B 93, Kreuzung Kretschamweg, Burkersdorf, Richtung Forst. Dort werden Parkplätze ausgeschildert.

Auf Ihren Besuch freuen sich

die Kirchberger Bergbrüder

Text und Foto: Wolfgang Prehl

X