Sächsischer Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e. V. 
 

Bergbautradition Sachsen

HBV Aue, Foto André Jungnicke

Plaketten an Schauanlagen übergeben

Seit Juli 2020 überbringt der Arbeitsgruppenleiter der AG „Berg- und Hüttenmännische Schauanlagen“ Andreas Rössel an die ersten Vereine des Verbandes die Tafel als sichtbares Bekenntnis des SLV zu den Schauanlagen seiner Mitglieder.

Der Hintergrund zu der Aktion: Letztes Jahr, am 6. Juli 2019 wurde die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Die Ernennung zum  Welterbe war erfolgreich, weil der erzgebirgische Bergbau Bergbauregionen weltweit beeinflusst hat. Die Spuren des 800-jährigen Bergbaus, seiner Geschichte und Bedeutung findet man heute noch überall im Erzgebirge.

Dass die Welterbe-Bewerbung nach ca. 20 Jahren Arbeit erfolgreich war, ist vor allem auch den ehrenamtlichen Vereinen mit zu verdanken, die seit vielen Jahren den Grundstein dafür gelegt haben. Der Erhalt von Schauanlagen und Besucherbergwerken stellt auch die Basis der zukünftigen Traditionsarbeit auch im Bezug zum Welterbe dar.

Die 17 sächsischen und 5 tschechischen Bestandteile aber vor allem auch die vielen kleinen Besucher- und Schauanlagen, verteilt über die gesamte Welterberegion die nicht direkt Bestandteil des Welterbeantrages sind, machen die Welterberegion aus.

Da gibt es weder für den SLV noch für den FV Montanregion keine Trennung, ist doch das gesamte Erzgebirge zum Welterbe erklärt worden. Gemeinsames Ziel ist es, die Traditionen und Sachzeugen zu bewahren und der Öffentlichkeit und dem Tourismus zugänglich zu machen.

2020.07.04. - Antonsthal, Foto Ulrike Kahl

Hier ist allen ehrenamtlichen Vereinen für die Arbeit in den zurückliegenden Jahren zu danken. Als Anerkennung für die Arbeit, die die Vereine seit Jahren leisten und als Bekenntnis des SLV zu den Schauanlagen und Besuchereinrichtungen seiner Mitglieder, werden nun Plaketten überbracht die die Mitgliedschaft im SLV auch nach außen hin zeigen. Die Tafeln sollen diese Besuchereinrichtung aufwerten und dem Besucher zeigen wer hier tätig ist.

Die ersten Vereine die eine solche Würdigung erhalten haben:

Der Hüttenverein Antonsthal e.V. mit der Schauanlage Königlich Sächsische Antonshütte am 4.Juli 2020 anlässlich des Glockenläuten zum Weihetag.

Der Verein IG Historischer Erzbergbau Lößnitz e.V. mit dem Besucherbergwerk Reichenbachstolln im Kuttengrund am 1. August 2020 zum Bergfest im Kuttengrund

Der Verein Arbeitsgemeinschaft Altbergbau Geologie Westsachsen e.V. mit dem Bergbauhistorischen Lehrpfad, dem Besucherbergwerk „St.-Anna-Fundgrube“ zu Wolkenburg  und „Seegen Gottes Erbstolln“ und der Vereinsausstellung im restaurierten Bergamtshaus am 20. August 2020 zur Festveranstaltung 40 Jahre Vereinsgründung

Der Verein Kirchberger Bergbrüder e.V. mit den Schauanlagen Natur- und Bergbaulehrpfad “Zum Hohen Forst”, Besucherbergwerk “Stollnsystem Am Graben” in Kirchberg und Besucherbergwerk “Engländerstolln” am 24. August 2020 zum Workshop „Bergrecht“ in Kooperation mit dem Projekt „Berggeschry“

Der Historischer Bergbauverein Aue e.V. mit dem Besucherbergwerk Vestenburger Stolln am Heidelsberg am 26. September 2020 anlässlich einer kleinen Feierstunde zum 25 jährigen Vereinsjubiläum

Die weiteren Vereine des SLV, welche eine Schauanlage betreiben, betreuen oder unterhalten und pflegen können über den Leiter der Arbeitsgruppe „Berg- und Hüttenmännische Schauanlagen“ Andreas Rössel für die Überreichung der Tafel einen Termin vereinbaren. Damit die Überreichung einen würdigen Rahmen erhält, sollte dies zu einer Veranstaltung im Rahmen der Vereinsarbeit  geschehen.

Fotos: Titelbild – André Jungnicke; Beitragsbilder – Ulrike Kahl

X